Frosthart
Frosthart
Frosthart
Standort
Standort
Schattig
Standort
Standort
Sonnig
Wasser
Wasser
Mittel
Wasser
Wasser
Wenig

Kaufargumente

  • frosthart
  • pflegeleicht, für Anfänger

Opener

Unter der ausladenden Krone der Hainbuche können Sie in Laubmischwäldern Schatten suchen. Das Birkengewächs kann etwa 150 Jahre alt werden.

Beschreibung

Schauen Sie sich die Blätter an, dann ist leicht zu erkennen, dass es sich bei der Hainbuche botanisch eigentlich um eine Birke handelt. Kennzeichnend für die Pflanze sind weiterhin die Flügelnüsse, welche der Wind hunderte Meter weit tragen kann und die Nagern und Vögeln als Nahrung dienen. Hainbuchen werden bevorzugt als Hecken angepflanzt und können Ihnen als Lärm- und Sichtschutz Nutzen bringen. Die Pflanze verträgt einen kräftigen Rückschnitt und behält ihre Blätter bis lange in die kalte Jahreszeit.

Wuchs

Carpinus betulus 'Quercifolia' wächst kegelförmig und erreicht gewöhnlich eine Höhe von 15 - 25 m und wird bis zu 6 - 10 m breit.
Habitus: Baum
Die Hainbuche 'Quercifolia' ist ein Herzwurzler.

Laub

Die Hainbuche 'Quercifolia' ist sommergrün.
Ihre eiförmigen und gelappten Blätter sind mittelgrün. Im Herbst verfärben sie sich prächtig orangegelb.

Rinde

Die dunkelgraue Rinde ist glatt.

Wasser

Die Pflanze hat einen mittleren Wasserbedarf.

Standort

Gedeiht optimal in normalem Gartenboden in sonniger bis schattiger Lage.

Frosthärte

Die Hainbuche 'Quercifolia' weist eine gute Frosthärte auf.

Verwendungen

  • Als Sichtschutz
  • Als geschnittene Hecke
  • Als Solitärpflanze
  • Als Formgehölz

Pflanzung

Frühjahr und Herbst sind zwar die besten Pflanzzeiten, Containergehölze können aber rund ums Jahr gepflanzt werden. Das Pflanzloch sollte doppelt so groß und tief wie der Wurzelballen sein. Topf entfernen, Wurzelballen auflockern, Pflanze in das Loch stellen, mit Erde auffüllen, festdrücken und kräftig einwässern.

Pflanzzeit

Einpflanzen: März - Oktober.

Pflege

Die Hainbuche 'Quercifolia' ist relativ pflegeleicht und ist besonders für unerfahrene Pflanzenliebhaber zu empfehlen.
Tipp: Gießen Sie seltener, aber dafür gründlich und durchdringend. Dadurch werden die Pflanzenwurzeln angeregt auch in tiefere Bodenschichten vorzudringen und überstehen so Trockenperioden besser.

Aufgaben

  • Zurückschneiden: Im Zeitraum von Juli bis August
  • Düngen: Im Zeitraum von März bis April
  • Einpflanzen: Im Zeitraum von März bis Oktober
  • Gießen: Im Zeitraum von Mai bis September.
  Anfahrt & Kontakt
  Facebook
kremer verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Shoppingerlebnis
zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.

Richtlinien
Akzeptiert