Blütezeit
Blütezeit
März - April
Frosthart
Frosthart
Frosthart
Standort
Standort
Halbschattig
Standort
Standort
Schattig
Standort
Standort
Sonnig
Wasser
Wasser
Mittel
Zuwachs
Zuwachs
20 - 30 cm

Beschreibung

Strauch, Wuchs stark, aufrecht, Frucht nußartig, groß, hellbraun, oval, Reife Ende September

Kaufargumente

  • frosthart
  • schnittverträglich

Opener

Vom Kätzchen bis zu den Nüssen dauert es ein halbes Jahr. Doch dann kann die Waldhasel beerntet werden.

Beschreibung

Die Haselnuss ist ein dankbares Laubgehölz, das viel mehr gibt als es nimmt. Im Frühjahr erfreut es mit seinen hübschen gelben Blütenständen, die oft liebevoll als Kätzchen bezeichnet werden. Im September werden die Nüsse reif, die von Menschen und Eichhörnchen gleichermaßen geschätzt und verzehrt werden. Jeder echte Tierfreund lässt den putzigen Gartenbewohnern gern etwas übrig. Sogar die Wünschelrutengänger wissen die Haselnuss zu schätzen, denn die Zweige sind ihr vorrangiges Handwerkszeug.

Blüte

Die Haselnuss 'Hallesche Riesennuss' bildet gelbe Blüten von März bis April. Anordnung der Blüten in schönen Kätzchen.

Frucht

Die braunen Früchte haben einen aromatischen, nussigen Geschmack und sind zum Verzehr geeignet. Erntezeit ab September.
Die großen Früchte haben eine ovale Form.

Wuchs

Corylus avellana 'Hallesche Riesennuss' wächst breit, mehrstämmig und erreicht gewöhnlich eine Höhe von 5 - 7 m und wird bis zu 2 - 2,5 m breit.
In der Regel wächst sie 20 - 30 cm pro Jahr. Habitus: Großstrauch
Die Haselnuss 'Hallesche Riesennuss' hat fein verzweigte Wurzeln. (Flachwurzler).

Laub

Die Haselnuss 'Hallesche Riesennuss' ist sommergrün.
Ihre rundlichen und gesägten Blätter sind mittelgrün. Im Herbst verfärben sie sich prächtig orangegelb.

Rinde

Die braune Rinde ist glatt.

Wasser

Die Pflanze hat einen mittleren Wasserbedarf.

Lebensdauer

Diese Pflanze ist mehrjährig.

Standort

Gedeiht optimal in normalem Gartenboden in sonniger bis schattiger Lage.

Frosthärte

Die Haselnuss 'Hallesche Riesennuss' weist eine gute Frosthärte auf.

Rückschnitt

Ein Rückschnitt, optimal von November bis Februar ist bei dieser Pflanze ratsam.

Verwendungen

  • Als Solitärpflanze
  • Als Ziergehölz
  • Zum Verzehr

Pflanzung

Frühjahr und Herbst sind zwar die besten Pflanzzeiten, Containergehölze können aber rund ums Jahr gepflanzt werden (außer bei gefrorenem Boden und bei Sommerhitze). Das Pflanzloch sollte doppelt so groß und tief wie der Wurzelballen sein. Topf entfernen, Wurzelballen auflockern, Pflanze in das Loch stellen, mit Erde auffüllen, festdrücken und kräftig einwässern.

Pflanzzeit

Containergehölze können, ausser bei gefrorenem Boden und bei Sommerhitze (über 30°C ), ganzjährig gepflanzt werden.

Pflege

Tipp:
  • Gießen Sie seltener, aber dafür gründlich und durchdringend. Dadurch werden die Pflanzenwurzeln angeregt auch in tiefere Bodenschichten vorzudringen und überstehen so Trockenperioden besser.
  • Im Winter kräftig zurückschneiden, damit die Pflanze buschig wächst und in der kommenden Saison noch mehr Blüten bildet.

Aufgaben

  • Düngen: Im Zeitraum von März bis April
  • Gießen: Im Zeitraum von Mai bis September
  • Zurückschneiden: Im Zeitraum von November bis Februar.
kremer verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Shoppingerlebnis
zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.

Richtlinien
Akzeptiert