Blütezeit
Blütezeit
März - April
Frosthart
Frosthart
Frosthart
Standort
Standort
Sonnig
Wasser
Wasser
Mittel
Zuwachs
Zuwachs
20 - 30 cm

Beschreibung

Strauch, bedornt, Laub silbergrau, bis 5 m, Früchte orange eßbar, Pioniergehölz, Ausläufer, Rekultivierung, weiblich

Beschreibung

Der Sanddorn 'Askola'(s) hat zwar Dornen, doch er hat vor allem wunderschöne rote Früchte. Die Beeren reifen im August heran. Bis Ende September können sie geerntet werden. Die korallenroten Vitaminspender sind klein, treten aber in großer Zahl auf. Das Laubgehölz verfügt über eine kräftige Wurzelbildung und wird deshalb auch gerne zur Befestigung von Böden eingesetzt.

Wichtige Merkmale

  • Fruchtschmuck
  • hitzeverträglich, stadtklimafest, windfest, überflutungstolerant

Verbreitung

Europa bis Asien.

Wuchs

Sanddorn ist ein ausladend und ausläuferbildend wachsender Großstrauch. Er erreicht gewöhnlich eine Höhe von 3 - 6 m und wird ca. 2 - 3 m breit. In der Regel wächst er 20 - 30 cm pro Jahr.

Triebe

Die Triebe von Hippophae rhamnoides 'Askola'(s) sind bedornt.

Blätter

Die sommergrünen Blätter des Sanddorns sind grau-grün, lanzettlich, wechselständig. Diese sind etwa 2 - 5 cm groß. Lange haftend.

Blüte

Die unscheinbaren Blüten erscheinen von März bis April.

Frucht

Besonders dekorativ sind die orange-roten, ovalen Beeren von Hippophae rhamnoides 'Askola'(s). Diese erscheinen ab August und sind klein.

Wurzel

Hippophae rhamnoides 'Askola'(s) ist ein Flachwurzler oder Tiefwurzler und bildet, je nach Boden, ausläuferbildende Wurzeln.

Standort

Bevorzugter Standort in sonniger Lage.

Frosthärte

Der Sanddorn weist eine gute Frosthärte auf.

Boden

Normaler Boden.

Verwendungen

Ziergehölz, Vogelnährpflanze, Marmelade, Likör, Süßspeise

Wasser

Die Pflanze hat einen mittleren Wasserbedarf.

Pflege

Schneiden Sie zurückgefrorene Triebe bis in das gesunde Holz zurück, sobald keine Frostgefahr mehr besteht.

Inhaltsstoffe

Die Pflanze ist reich an Vitamin A, Vitamin C, Vitamin E.

Pflanzzeit

Containerpflanzen können, außer bei gefrorenem Boden und bei Sommerhitze (über 30°C ), ganzjährig gepflanzt werden.

Synonym

Sanddorn ist auch unter diesem Namen bekannt: Sanddorn
Synonyme (botanisch): Hippophae rhamnoides 'Askola'.

Aufgaben

  • Düngen: Im Zeitraum von März bis April
  • Gießen: Im Zeitraum von Mai bis September
  • Zurückschneiden: Im Zeitraum von Februar bis März.
kremer verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Shoppingerlebnis
zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.

Richtlinien
Akzeptiert